Boxprofi auch auf der Wiesn ein Könner

Boxprofi Tom Schwarz ist auch auf der Wiesn weltmeisterlich unterwegs. Nur zehn Schläge braucht der Schwergewichtler für den Monsternagel beim Tiroler Nagelschlagen ins Holz zu hämmern. Auch beim Kuhmelken stellt sich der auf einem Dorf bei Halle geborenen Faustkämpfer ähnlich gut wie eine Melkerin an: In schlappen 20 Sekunden holte er einen haben Liter Wasser aus der Styropor-Kuh. Lediglich beim fünfeinhalb Meter hohen „Hau den Lukas“ konnte Tom Schwarz die Erwartungen nicht erfüllen. Die Glocke läutete er nicht. Das allerdings schaffte an zwei Tagen Oktoberfest im Allee-Center nur ein Besucher.

Tom Schwarz jedenfalls setzte sich zur Eröffnung bei der Promi-Bayern-Olympiade am Ende hauchdünn durch. Auf Platz 2 landete Jeff Lammel aus Schönebeck, der in seiner Heimatstadt nicht nur als stadtbekannter Nachtwächter spannende Führungen anbietet, sondern für das Schönebecker Oktoberfest – die „Salzergaudi“ einen Schlehen-Likör kreiert hat. „Ganz Schönebeck ist schon sehr gespannt auf das erste Oktoberfest, das hier stattfindet. Die Erwartungen sind nach tollen Aktionen mit eigener Oktoberfest-Song, Stadtwette um 847 Salzstreuer und der Salzer Schlehen-Likör sehr hoch.“ Für seine Heimatstadt legte sich Jeff sehr ins Zeug und holte u.a. beim Dosenwerfen 9 von 10 Punkten. Als Abgesandte des Magdeburger Schaustellervereins und Veranstalter der Magdeburger Herbstmesse (29.9. bis 15.10.2017) Thea Glaubitz machte ebenfalls eine hervorragende Figur. Bei der Bayern-Olympiade war sie u.a. beim Ballon-Dart und dem Bierkrug-Curling besonders stark. Sie versprach eine abwechslungsreiche Herbstmesse, auf der ja auch das große Festzelt der Mückenwirte wieder zu, größten Oktoberfest der Region einlädt. Thea Glaubitz: „Wir haben wieder ein Riesenrad auf der Messe. Erstmals kommt die Riesenschaukel ,The Beast‘ zu uns. Und natürlich gibt’s auf dem Rummel im Herbst auch einen „Hau den Lukas“.

Der Weltranglisten-Vierte Tom Schwarz plauderte zwischen Kuhmelken und Nagelschlagen schon mal entspannt über seinen nächsten Kampf, der am 30. September ansteht. Im Maritim-Hotel geht es gegen den Polen Marcin Siwy, der noch nie besiegt worden ist. Tom Schwarz: „Das schreckt mich gar nicht – den Jungen haue ich ko.“

Zwei Tage lange konnte sich Jedermann den Herausforderungen der bayerischen Olympiade stellen. Mit der Aktion in der Ladenstraße machte das Allee-Center auf die größten Oktoberfeste zwischen Wernigerode und Haldensleben aufmerksam. Unter allen, die sich dem Oktoberfest-Parcour stellten, wurden Freikarten für die  „Mücken-Wiesn“, die „Lemsdorfer Lümmel-Gaudi“, das „Oktoberfest Wernigerode“, die „Haldensleber Wiesn“ und die „Schönebecker Salzer-Gaudi“ verlost.

Dazu gab es die ersten Weißwürste des Jahres, lecker Bier vom Faß, Salzbrezn, Zuckerwatte, Lebkuchenherzen und zünftige Musik von „Brettis Bunter Blasmusik“.

www.salzergaudi.de

www.mückenwiesn.de

www.wiesngaudi-wr.de

www.plaza-events.de/event/oktoberfest-haldensleber-wiesn-2/

www.lümmelgaudi.de